Schwedische Zentralbank senkt Leitzins erstmals unter null auf - 0,1 %
Donnerstag, den 12. Februar 2015 um 20:09 Uhr

Die schwedische Notenbank hat heute überraschend den Leitzins erstmals in den negativen Bereich gesenkt. Zudem kündigte sie eine Lockerung der Geldpolitik an. Es sollen Staatsanleihen mit Restlaufzeiten von einem bis fünf Jahren im Umfang von 10 Milliarden schwedischen Kronen (rund 1 Milliarde Euro) aufgekauft werden. Mit diesen Maßnahmen solle eine befürchtete Senkung des Lohn-und Preisniveaus verhindert werden. In 2015 wird in Schweden ein Wachstum von 2,7 % und eine Inflation von 0,1% (in 2016: 1,9 %) erwartet. Dabei wird mittelfristig eine Inflation von 2 % angestrebt. Weiterhin signalisierte die Notenbank, den Ankauf von Anleihen auszuweiten zu können. Der Leitzins solle auch nicht vor Mitte 2016 angehoben werden. 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren