Deutschland
Deutsches BIP sinkt im 2. Quartal 2014 um 0,2 %.
Donnerstag, den 14. August 2014 um 17:05 Uhr

Nach einem rückwirkend revidierten Anstieg von 0,7% (ursprünglich 0,8%) im 1. Quartal 2014 sank das BIP im 2. Quartal um 0,2 %. Die erwartete Frühjahrskonjunktur fiel schwächer als erwartet aus. Grund sei der schwächere Außenhandel, teilte das Statistische Bundesamt heute in seiner vorläufigen Berechnungen in Wiesbaden mit. Maßgeblich seien die Exporte im Vergleich zu den Importen schwächer als erwartet gestiegen. Der Konsum entwickelte sich weiter positiv. Nach einer zum 1. September verbindlichen neuen EU-Berechnungsmethode zählen  erstmals auch Forschungs- und Militärausgaben, illegale Prostitution, Drogenhandel und Schmuggel zum BIP. Dementsprechend werden alle Daten seit 1981 nach oben revidiert. Es wird mit einem positiven Effekt in Höhe von 80 Mrd. Euro oder rund 3 % des BIP gerechnet.

 
MDax - Titel: Metro büßt 90 % Gewinn ein
Mittwoch, den 20. März 2013 um 15:29 Uhr

Bei der Metro brach der Gewinn in 2012 um 90 % auf 101 Mio. € ein, teile die Metro in der Bilanzpressekonferenz am Mittwoch mit. Anlaß seien hohe Kosten im Konzernumbau, der Preisdruck im Interent und die schwächere Nachfrage in europäischen Krisenländern. Dennoch erwarte der Vorstand im Rumpfgeschäft 2013 Dank Immobilienverkäufe ein moderates Umsatzwachstum von 704 Mio €.

 
Eon spricht Gewinnwarnung für 2013 aus
Dienstag, den 13. November 2012 um 13:44 Uhr

eon spricht gewinnwarnung aus: schwächer absatz, schwächere nachfrage in der industrie!

 
BRD: Haushaltsplan mit 9% weniger Neuverschuldung
Freitag, den 09. November 2012 um 13:08 Uhr

Trotz höherer Steuereinnahmen soll der Haushaltsplan für 2013 statt 18,8 Mrd. mit 17,1 Mrd. Euro lediglich 9% weniger Neuverschuldung aufweisen.

 
BRD: Verkehrsminister bekommt 750 Mio € und wünscht sich City-u. PkW-Mautvignette
Montag, den 05. November 2012 um 08:31 Uhr

Verkehrsminster Ramsauer fährt in seinem Streben nach Einnahmen aus einer City-und Pkw-Mautvignette fort, nachdem ihm für seinen Etat 750 Mio. € bewilligt wurden.

 
Strom-und Heizkosten überfordern zunehmend die Mieter

Eine Miete koste im Schnitt 34 % des Nettohaushaltseinkommens. Doch die gestiegenen Mietnebenkosten (sog. zweite Miete) wächsen immer mehr Leuten über den Kopf. Ein Grund: Die steigenden Strom-und Heizkosten, die jetzt schon rund. 41% der Nebenkosten ausmachen...

 
Commerzbank verliert Status der Systemrelevanz
Freitag, den 02. November 2012 um 10:48 Uhr

Der internationale Finanzstabilitätsrat (Financial Stability Board, FSB) nimmt das zweitgrößte deutsche Geldhaus von der Liste der global systemrelevanten Banken. Damit sind die Kapitalanforderungen an die nur noch national systemrelevante Bank niedriger.

 
Ernst & Young: Städte, Gemeinden und Kommunen mit Finanzengpässen
Donnerstag, den 01. November 2012 um 18:17 Uhr

Die Beratungsagentur Ernst & Young verweist bei einer Untersuchung auf die schlimme finanzielle Lage von Gemeinden und Kommunen. Es wird von höherer Verschuldung ausgegangen, Anhebung von Steuern bzw. Senkung von Leistungen bishin sogar dazu, dass die Schulden uneinbringlich sind.

 
BRD: 30-jährige Anleihe mit 1,7 Mrd. € Volumen zu 2,34 Prozent platziert
Mittwoch, den 31. Oktober 2012 um 15:14 Uhr

Der Bund refinanzierte sich erfolgreich mit 2,7fach überzeichneten 30-jährigen Anleiheauktion.

 
Deutsche Bank: Gutes 3. Quartal durch erfolgreichen Anleihehandel im Investmentbanking
Dienstag, den 30. Oktober 2012 um 12:11 Uhr

Bei den Quartalszahlen konnte die Deutsche Bank wieder die Werte von Vorjahr erreichen Dank Gewinnen aus einem beflügelten Anleihehandel und soliden Investmentbanking.

 
Audi Umsätze steigen bei leicht sinkenden Gewinnen
Montag, den 29. Oktober 2012 um 12:36 Uhr

Audi konnte Dank der China und USA-Märkte seinen Umsatz in den ersten 9 Monaten um rund 15,6% auf 12,6 Mrd. € ausbauen (im Vergleich zum Vorjahr). Jedoch sanken die Gewinne leicht wegen höheren Investitionen und einem belastenden südeuropäischen EU-Markt.

 
MAN stellt für 1 Woche Produktion ein
Samstag, den 27. Oktober 2012 um 21:30 Uhr

Kommende Woche stellen die MAN-Standorte München und Salzgitter ihre Arbeit ein und reagieren damit auf die schwächere Nachfrage nach Nutzfahrzeugen.

 
Minijob-Grenze mit 450 € ab 2013
Donnerstag, den 25. Oktober 2012 um 15:22 Uhr

bundestag beschließt anhebung der verdienstgrenze im minijob-bereich auf 450 €.

 
Moody's warnt deutsche Banken
Freitag, den 19. Oktober 2012 um 09:45 Uhr

Negative Aussichten: Der Druck würde stärker und die Margen würden schwinden ...

 
Ranking der Stromfresser im Haushalt
Donnerstag, den 18. Oktober 2012 um 11:37 Uhr

zum sparen, denn billiger wirds offenbar nimmer mehr: focus online hat mal die stromfresser im haushalt aufgelistet - mit tipps. 

 
Strom wird teurer in 2013
Donnerstag, den 18. Oktober 2012 um 07:37 Uhr

Die Netzentgelte für Strom sollen in 2013 im Umfang der 1/2 Hälfte der EEG-Umlage, abhängig vom Netzanbieter teilweise sogar bis zu 23% steigen.

 
Siemens kündigt Sparkurs und Mitarbeiterabbau an
Montag, den 15. Oktober 2012 um 08:53 Uhr

Der Vorstand der Siemens AG Peter Löscher erwartet in den kommenden Jahren sinkendes Wirtschaftswachstum. Um diese Belastungen bereits zu antizipieren, wird Siemens unter anderem Stellen abbauen.

 
Neuwagenverkäufe im September: - 11 Prozent
Dienstag, den 02. Oktober 2012 um 15:30 Uhr

Die Krise kommt zunehmend immer mehr in der Realwirtschaft an. In der beliebten Autobranche brach im September der Absatz um 11 % im Vergleich zum Vorjahresmonat ein. Im Laufe von 2012 gingen die Verkäufe um immerhin 1,8 % zurück. Daher überlegen sich immer mehr Hersteller, wie sie mit angepaßten Preis- und Arbeitszeitmodellen der niedrigeren Nachfrage entgegenwirken können.

 
Deutschland: Produktion von Stahl in 2012 von - 4 %
Dienstag, den 18. September 2012 um 13:00 Uhr

Neuesten Schätzungen zufolge reagiert die Stahlbranche bereits auf die sinkende Nachfrage. Deutschland werde dieses Jahr mit 42,5 Mio. Tonnen 4 Prozent (2,5 Mio. t) weniger Stahl produzieren.

 
Pharma-u. Chemiekonzern Merck will 1100 Stellen streichen
Mittwoch, den 05. September 2012 um 01:37 Uhr

Merck will bis Ende 2015 1.100 Stellen in Deutschland abbauen

 
Riester-Versicherungen mit Sättigungs-Effekten
Dienstag, den 04. September 2012 um 13:23 Uhr

Wohn-Riester Produkte werden noch gerne gekauft, die neuen Zahlen zu der Riester-Altersvorsorge und den Riester-Fonds sind dagegen enttäuschend. Zudem gehe man mit bereits 15,6 Mio abgeschlossenen Verträgen vom Beginn einer Marktsättigung aus. Das Marktpotential solle bei nur 20 Mio. Verträgen liegen. Um die frühere Dynamik und Wachstum aufrechterhalten zu können, müssen Neukunden her...

 
Deutsche Exporte im August eingebrochen
Montag, den 03. September 2012 um 15:23 Uhr

Die deutschen Exporte brachen im August deutlich stark ein. Aber auch selbst die Stimmung in der Binnenwirtschaft sinkt erneut in Folge.

 
Luftwaffensinspekteur fordert Kampfdrohnen für BRD
Donnerstag, den 30. August 2012 um 17:31 Uhr

Nach kleinen anfänglichen Diskussionen fordert der Luftwaffeninspekteur Müllner bewaffnete Drohnen für die Bundeswehr.

 
Kurzarbeit bei Opel
Donnerstag, den 23. August 2012 um 10:59 Uhr

In Rüsselsheim soll in den letzten 4 Monaten des Jahres 20 Tage lang nicht produziert werden. Kaiserslautern könnte mit betroffen sein.

 
Siemens könnte 10.000 Jobs abbauen
Dienstag, den 21. August 2012 um 12:22 Uhr

Siemens könnte seine langfristige Personalplanung ändern. Nach der erst kürzlichen Schaffung von 23.000 neuen Stellen, könnten demnächst 10.000 Stellen abgebaut werden.

 
Juni 2012: Deutsche Exporte - 1,5 Prozent
Mittwoch, den 08. August 2012 um 10:06 Uhr

Der deutsche Außenhandel sinkt im Juni stärker als bisher erwartet. Die Exporte sinken um 1,5 und die Importe um 3 Prozent.

 
Kampfdrohnen auch für Bundeswehr ?
Dienstag, den 31. Juli 2012 um 22:39 Uhr

Kampfdrohnen wecken die Begehrlichkeit der deutschen Luftwaffe. Deshalb wird es demnächst im Verteidigungsministerium das Thema sein, ob nicht auch waffenfähige Drohnen eingesetzt werden sollten...

 
Deutsche Bank 2. Quartal Investmentbanking-Ergebnis: - 63 %
Dienstag, den 31. Juli 2012 um 12:02 Uhr

Die Krise kommt zunehmend beim Fels in der Bankenbrandung an: Mit dem Fortgang vom ehemaligen Vorstandschef Ackermann (Ende Mai 2012) scheint der deutsche Bankenprimus Deutsche Bank offenbar auch seine rosige Zeit verloren zu haben. Letzte Woche wurde ein Umsatzrückgang von 6 % (auf 8 Mrd. €) und vor allem ein Gewinneinbruch nach Steuern von 50% (auf ca. 650 Mio €) bekanntgegeben. Jetzt teilte die Bank mit, dass es sich an den Börsen nicht mehr so leicht Geld verdienen läßt. Die ertragsstärkste Sparte des Investmentbankings büßte im 2. Quartal 63 % (auf 357 Mio €) an Vorsteuergewinn ein.

 

 
BRD: BDI rechnet mit 1 Prozent Wachstum
Montag, den 30. Juli 2012 um 10:47 Uhr

Während die Bundesregierung von 0,7 % ausgeht, rechnet der Bund der Deutschen Industrie weiterhin mit 1 % Wachstum für Deutschland.

 
Ifo-Geschäftsklima fällt
Donnerstag, den 26. Juli 2012 um 06:16 Uhr

Das 2. Halbjahr 2012 fällt konjunkturell schlechter aus. Nur der Konsum im Einzelhandel trotz dem Trend.

 
Neckermann stellt Insolvenantrag
Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 16:05 Uhr

 Neckermann.de (mit 2.400 Mitarbeiter) stellt nach Ausbleiben eines Kapitalgebers Insolvenzantrag.

 
Nürburgring insolvent
Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 11:07 Uhr

Der Nürburgring GmbH droht die Insolvenz. Es fehlern 13 Mio. Euro bis zum Monatsende. Rheinland-Pfalz könnte als Kreditgeber auf 330 Mio. Euro sitzen bleiben...

 
RWE könnte 2.000 Stellen streichen
Dienstag, den 17. Juli 2012 um 11:48 Uhr

RWE könnte eine noch nicht näher bezifferte Anzahl von Stellen aus dem Rechnungswesen streichen bzw. ins Ausland auslagern.

 
Karstadt will 2.000 Mitarbeiter entlassen
Dienstag, den 17. Juli 2012 um 11:20 Uhr

Die Sanierung von Karstadt kommt nur schleppend voran. Jetzt soll rechtzeitig an der Ausgabenseite beim Personal gekürzt werden

 
Deutsche Bank als Kronzeuge im Libor-Skandal
Montag, den 16. Juli 2012 um 11:21 Uhr

Die Deutsche Bank verschafft sich ein wenig Freiraum und Handlungsspielraum im Libor-Skandal. Sie wird bei den Ermittlungen als Kronzeuge mithelfen ähnlich der Barclay's Bank, die dafür eine niedrige Geldstrafe erhielt.

 
Entscheidung über ESM am 12.Sept. 2012
Montag, den 16. Juli 2012 um 11:21 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht wird im September seine Entscheidung über den ESM bekanntgeben.

 
Opel-Chef Stracke tritt zurück
Freitag, den 13. Juli 2012 um 10:44 Uhr

Der Chef von Opel Deutschland und Opel Europa Stracke trat am Donnerstag abend zurück.

 
Solarindustrie: Centrotherm stellt Insolvenzantrag
Mittwoch, den 11. Juli 2012 um 12:30 Uhr

Der Solar-Anlagenbauer Centrotherm stellt einen Insolvenantrag und hat 3 Monate Zeit, sich unter einem Schutzschirm zu sanieren. Ansonsten könnten 1.400 Stellen bedroht sein.

 
Erbschaftssteuer: Schließung Schlupflochs der Umwandlung in Betriebsvermögen
Donnerstag, den 05. Juli 2012 um 06:22 Uhr

Die Einnahmen in der Erbschaftssteuer sinken. Folglich soll nicht mehr so leicht am Finanzamt vorbei Privatvermögen in Betriebsvermögen umgewandelt werden, geht es nach Meinung der Länderfinanzminister. Sie fordern in ihrem Entwurf 2013 dieses Schlupfloch zu schließen.

 
Markit Barometer: Perspektive für Dienstleister trübt sich ein
Mittwoch, den 04. Juli 2012 um 15:02 Uhr

Das Baromter fiel mit 48,1 Punkten 0,4 Punkte schlechter als erwartet aus. Besonders die zukünftigen Erwartungen für die Finanzdienstleitungen und Telekommunikation fielen schlecht aus.

 
Senkung von Steuervorteilen bei Investitionen in Unternehmen
Dienstag, den 03. Juli 2012 um 21:45 Uhr

Offenbar entzieht der Europäische Gerichtshof deutschen Finanzinvestoren die steuerlichen Vorteile bei Divideneinnahmen und Veräußerung von Unternehmensbeteiligungen. Diese Rechte sollen zukünftlich nur noch Großinvestoren mit mindestens 10% Beteilung gewährt werden.

 
Hans Werner Sinn: Fiskalpakt sei Placebo
Montag, den 02. Juli 2012 um 10:59 Uhr

negative töne von hans werner sinn bezüglich des risikos für die scheinbare stabilisierung der märkte. die deutsche stabilität sei gefährdet.

 
6 Klagen gegen ESM und Fikalpakt beim Verfassungsgericht
Sonntag, den 01. Juli 2012 um 19:03 Uhr

Das Bundesverfassungsgericht hat 6 Eilanträge zu prüfen, inwiefern der am Freitagabend beschlossene Fiskalpakt und ESM-Vertrag rechtmäßig sind.

 
Bundestag stimmt Fiskalpakt und ESM zu
Freitag, den 29. Juni 2012 um 21:34 Uhr

Der Bundestag votiert mit über 80 % Ja-Stimmen zum Fiskalpakt und ESM.

 
BRD: rund 2,8 Mio. Arbeitslose in Juni
Donnerstag, den 28. Juni 2012 um 17:50 Uhr

Die Zahlen sinken nicht so stark wie erwartet, doch sei die Zahl der Arbeitslosen im Juni um 46.000 auf 2,809 Millionen (Bezugsbasis im Mai: 41,58 Millionen Erwerbstätig) gesunken laut Aussagen der Bundesagentur für Arbeit. Man blicke für dieses Jahr weiterhin optimistisch in die Zukunft. Die Anzahl der Stellen in Unternehmen nehme zu!

 
Ifo-Institut: Wachstum 2012 von 0,7 Prozent
Donnerstag, den 28. Juni 2012 um 12:42 Uhr

Das Ifo-Institut veröffentlichte seine neue Prognose: schwaches Wachstum in 2012 mit 2 Prozent Inflation, erst 2013 können wieder 1,3 Prozent BIP erwartet werden.

 
Haushaltsausschuß des Bundestages: Ja zum ESM und Fiskalpakt
Mittwoch, den 27. Juni 2012 um 16:34 Uhr

Heute am Mittwoch hat der Haushaltsausschuß den ESM und Fiskalpakt gebilligt. Am Freitag findet noch die Abstimmung im Bundestag und Bundesrat statt.

 
BRD Haushaltsentwurf: Keine neuen Schulden ab 2016
Mittwoch, den 27. Juni 2012 um 11:25 Uhr

Schäubles gewünschter, finanzieller Fahrplan für die Zukunft Deutschlands steht fest. Nach über 40 Jahren könnten 2016 erstmals nur Schulden abgebaut werden.

 
Commerzbank: Ausstieg aus den gewerblichen Immobilien und Schiffsbau
Mittwoch, den 27. Juni 2012 um 10:54 Uhr

Die strategische Planung der Commerzbank steht fest: Sie trennt sich von unrentablen oder zu riskanten Geschäftsfeldern, der gewerblichen Immoblien-und Schiffsfinanzierung; 1.400 Arbeitsplätze werden abgebaut.

 
Konjunkturindikator GfK Juli: minimal steigend
Dienstag, den 26. Juni 2012 um 13:59 Uhr

Trotz Eintrübung der Verbraucherstimmung wird ein robuster Konsum erwartet.

 
BRD: Lebenshaltungskosten etwas teurer als EU-Schnitt
Montag, den 25. Juni 2012 um 11:06 Uhr

Im Vergleich zur Europäischen Union ist Deutschland mit seinen Lebenshaltungskosten lediglich 3,4 Prozent teurer als der EU-Schnitt. Außreisser nach Oben ist  mit Plus 42,2 Prozent Dänemark, nach Unten mit Minus 49 Prozent Bulgarien. Bei den Nicht-EU Ländern führen die Schweiz mit Plus 61,8 Prozent und Norwegen mit Plus 50,7 Prozent das Feld an (siehe Diagramm zu den Preisniveaus vom Statistischen Bundesamt).

 
Deutsche Staatsschulden über 2 Billionen Marke
Montag, den 25. Juni 2012 um 10:40 Uhr

Ende März beliefen sich der Schuldenstand Deutschlands auf 2,042 Billionen Euro (+ 2,1 % im Vergleich zum Vorquartal), teilte das Statistische Bundesamt am Montag mit. Davon entfallen auf den Bund 1286 Mrd. Euro (+ 1% Zuwachs), auf die Länder einschließlich ihrer Extrahaushalte 622,7 Mrd. Euro (+ 4 %) und auf die Städte und Gemeinden 133 Mrd. Euro (+ 4,7 %). Zur kurzfristigen Überbrückung von Liquiditätsengpässen stiegen die Kassenkredite bei den Gemeinden auf 35,9 %.

 
BRD: 1,5 Mio. (ca.+ 15 Prozent) auf Hilfe der Tafeln angewiesen
Samstag, den 23. Juni 2012 um 21:42 Uhr

Zunahme der Hilfsbedürftigkeit: Schätzungen zufolge soll die Hilfsbedürftigkeit bei Lebensmitteln von 1,3 Mio. auf 1,5 Mio. Menschen angestiegen sein. 13 Mio. Bürger sollen von Armut bedroht oder betroffen sein laut Statischem Bundesamt. 

 
Indizes: Ifo-Geschäftsklima sinkt
Freitag, den 22. Juni 2012 um 10:40 Uhr

Der Ifo Geschäftsklima-Index sinkt erneut. Besonders die Aussichten für die kommenden 6 Monaten sehen Manager schlechter als bisher.

 
Telekom wird bis 2015 rund 1300 Stellen streichen
Freitag, den 22. Juni 2012 um 09:21 Uhr

Die Telekom realisiert ihre bereits angekündigte Rationalisierung für den Standort Bonn. Die ersten gehen im Laufe dieses Jahres.

 
Moody's stuft Deutsche Bank und 14 weitere Banken ab
Freitag, den 22. Juni 2012 um 00:14 Uhr

die ratingagentur moody's hat im zuge eines bereits angekündigten rundumschlags die deutsche bank um 2 noten und 14 weitere banken herabgestuft.

 
Rohstoffe: Knappheit als Gefahr für Industrie
Donnerstag, den 21. Juni 2012 um 10:17 Uhr

Eine nicht optimale Energie-und Rohstoffversorgung könnte eine Gefahr für die deutsche Industrie darstellen. Mit dabei unter den 13 kritisch eingestuften mineralischen Rohstoffen: das Edelmetalll Silber.

 
BRD: Anleihen für 4 Mrd. emittiert
Mittwoch, den 20. Juni 2012 um 19:59 Uhr

Deutschland konnte sich 4 Mrd. Euro Kredite in Form von Null-Cupon Zinsanleihen sichern. Die Rendite für die Anleger: mögliche 0,1% Kursgewinn.

 
Schiffahrtsbranche versiegen die Geldquellen
Dienstag, den 19. Juni 2012 um 16:09 Uhr

kaum jemand will noch schifffonds kaufen. deswegen sind besonders reedereien mit bis 100 mio. umsatz von der insolvenz bedroht.

 
Konjunktur: Erwartungen unter Ökonomen verschlechtern sich
Dienstag, den 19. Juni 2012 um 13:43 Uhr

Der Konjunktur-Barometer ZEW, der 300 Anlysten und institutionelle Anleger befragt, erlebte seinen größten Rückgang seit 1998.

 
Ein Überblick über den ESM
Dienstag, den 19. Juni 2012 um 08:54 Uhr

Ein Überblick. Fragen um den ESM. Erläuterung der wichtigsten Punkte mit Graphik zu den Geldern und Haftungen.

 
Deutschland: Trend zu Neubau-Luxuswohnungen
Montag, den 18. Juni 2012 um 16:25 Uhr

Aus Inflationsangst ? Die meisten Neubauwohnungen sind Luxuswohnungen. Aber auch das normale Wohnen wird immer teurer ...

 
Rüstungsgeschäft: Saudi Arabien könnte deutsche Panzer kaufen
Sonntag, den 17. Juni 2012 um 19:02 Uhr

Saudi Arabien könnte diesen Monat in noch größerem Ausmaß (600-800St.) Leopard 2 Panzer kaufen als bisher erwartet.

 
Drohende Insolvenz bei 16,6 % der Kliniken
Samstag, den 16. Juni 2012 um 19:27 Uhr

Schlechte Aussichten auf dem Gesundheitsmarkt mit weiter negativen Aussichten: Jede 6. Klinik ist von Insolvenz bedroht.

 
Kritik am sog. Leistungsschutzrecht
Samstag, den 16. Juni 2012 um 15:43 Uhr

Kritik am Entwurf des Leistungsschutzrechts oder wer darf, wann, wie, wo und was (im Internet) noch verwenden oder zitieren ?

 
EU Planung:Jährlicher TüV
Samstag, den 16. Juni 2012 um 12:08 Uhr

Sauerei. Die Eu soll ältere Autos jährlich zum TüV schicken wollen.

Man sollte immer wissen, wem man den kleinen Finger reicht. Aber im Vergleich zum ESM ist der jährliche TüV noch harmlos. Nur interessant, wie sehr das Thema Auto die Leute berührt. Der Beitrag wurde heute schon 2mal eingereicht - und mit was für schlimmen Worten ...

 
Bund der Steuerzahler Kritik am gefährlichen ESM
Freitag, den 15. Juni 2012 um 19:14 Uhr

Ein Pflichttext zur Einschätzung der politschen und voraussichtlich wirtschaftlichen Lage: Die Hauptkritikpunkte a)-c) des ESM erläutert durch den Bund der Steuerzahler, die darauf aufmerksam machen, dass der ESM-Vertrag Ähnlichkeit mit einem Ermächtigungsgesetzt hat durch:

a) unbegrenzte Haftung Deutschlands bei einseitiger Erhöhung der Haftungssumme des ESM's

b) der Einführung "gemeinsam haftender Eurobonds" durch die Hintertür in Form von einseitig aufgenommenen unbegrenzten Krediten und

c) juristischer Unantastbarkeit, Immunität, des ESM und seiner Mitglieder.

 
BRD: Neuverschuldung in 2012 von 34,8 statt 26,1 Mrd. genehmigt
Donnerstag, den 14. Juni 2012 um 20:16 Uhr

der bundestag hat heute wegen der einzahlung in den esm eine höhere neuverschuldung beschlossen.

 
Mittelstand: Dauernde Existenz des Euro ist fraglich
Mittwoch, den 13. Juni 2012 um 22:39 Uhr

Der Vertreter von 350 Familienunternehmen Brun-Hagen Hennerkes äußerte gegenüber dem Handelsblatt seine und die Bedenken und Zweifel des deutschen Mittelstands. Die Politik verheimliche den Ernst der Lage.

 
3200 Jobs: Opel-Werk Bochum schließt 2016
Mittwoch, den 13. Juni 2012 um 22:24 Uhr

spätestens nach ablauf der zafira-produktion wird der opel-standort bochum geschlossen werden.

 
Sinkende Inflation im Mai: 1,9 Prozent
Mittwoch, den 13. Juni 2012 um 09:23 Uhr

Deutschland: Während zentrale Güter wie Öl deutlicher billiger geworden sind  (-3,3%), stiegen Lebensmittel um 2,4 %. Insgesamt aber sinkt die Inflation von 2,1% auf 1,9%.

 
Facebookdurchleuchtung: Forschungsinstitut kündigt Schufa-Projekt
Freitag, den 08. Juni 2012 um 18:14 Uhr

das scheinbar ergebnisoffene forschungsprojekt wurde vom hasso-plattner-institut aus imagegründen aufgekündigt. die schufa hatte das institut zu bonitätsnachforschungen in sozialen netzwerken wie facebook beaufgragt.

 
Einsätze von Drohnen über Deutschland
Freitag, den 08. Juni 2012 um 11:03 Uhr

Über 500 Einsätze sind schon zu Aufklärungszwecken in den letzten 2 Jahren beantragt worden. In deutschen Rüstungskonzernen solle bereits an Kampfdrohnen gearbeitet werden.

 
Einzelhandelumsätze im April: - 3,8 Prozent
Donnerstag, den 31. Mai 2012 um 12:06 Uhr

Die Einzelhandelsumsätze sind im April inflationsbereinigt um 3,8 Prozent gesunken.

 
Mai: Zahl der Arbeitslosen auf 2,86 Mio. gesunken
Donnerstag, den 31. Mai 2012 um 10:34 Uhr

im mai gibt es weniger arbeitslose als im vormonat. doch im schnitt fällt der rückgang niedriger aus als in den letzten drei jahren.

 
Inflation im Mai: - 0,2 % auf 1,9 Prozent
Dienstag, den 29. Mai 2012 um 15:46 Uhr

Das Statistische Bundesamt weist für den Mai eine rückläufige Inflation von 1,9 Prozent aus. Experten weisen das jedoch nur als einen vorübergehenden Trend aus. Besonders in Deutschland müsse mit einem Anstieg der Inflation gerechnet werden.

 
GfK Konsumklima bei Verbrauchern besser als bei Firmen
Freitag, den 25. Mai 2012 um 09:20 Uhr

Bei der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) geht man von aus, dass die stabile Stimmung beim deutschen Verbraucher besser ist als bei den Unternehmen. Die Bürger seien bei den komplexen Themen aus der Krisendiskussion ausgestiegen. Erst höhere Steuern oder höhere Zinslasten bei weiterer deutscher Staatsverschuldung würden auf die Verbraucherstimmung schlagen, so der Konsumforscher Bürkl.

 
Einkaufsmanger-Index und Ifo-Geschäftsklimaindex gesunken
Donnerstag, den 24. Mai 2012 um 20:53 Uhr

der einkaufsmangagerindex sinkt weiter und erreicht werte aus dem jahre 2009. selbst der ifo geschäftsklimaindex zeigt kontraktive tendenzen.

 
Reallöhne sollen um 1 Prozent steigen
Dienstag, den 22. Mai 2012 um 09:28 Uhr

Die Löhne in der Metallindustrie sollen zwischen 3 bishin zu gefordert (und vereinbarten) 4,3 % steigen. Unterm Strich jedoch verbleibt nach Abzug der Inflation eine tatsächliche Lohnsteigerung von 1 %. Zwar würde in Deutschland die Produktivität, Wirtschaftsleistung je Arbeitsstunde, mit -0,3 % etwas an Tempo verlieren, doch liegt die Ursache nicht wie angenommen bei den Arbeitern, sondern an Unternehmen, die weniger arbeiten lassen werden.

 
Rüsselsheim: Opel Standort bald ohne Astra-Produktion
Donnerstag, den 17. Mai 2012 um 13:57 Uhr

Die Astra-Modelle sollen ab 2015 in England und Polen weitergebaut werden. Wie eine Vollauslastung des Rüsselheimer Werkes bewerkstelligt werden soll, wird zur Zeit zwischen Management und Betriebsrat diskutiert.

 
BRD: BIP im 1.Quartal 2012: + 0,5 Prozent
Dienstag, den 15. Mai 2012 um 08:15 Uhr

Das Bruttoinlandsprodukt ist im 1. Quartal 2012 im Vergleich zum letzten Quartal 2011 um 0,5 % gestiegen.

 
Solarunternehmen Sovello ist insolvent
Montag, den 14. Mai 2012 um 20:31 Uhr

Die anscheinend erst beginnende Insolvenzwelle bei den Solarunternehmen hat ein weiteres Unternehmen erreicht: Sovello aus Thalheim, in der Nähe des Leipziger Flughafens. 1250 Mitarbeiter müssen nun um ihre Arbeitsplätze bangen.

 
Überprüfung vom Bundesbank-Gold
Montag, den 14. Mai 2012 um 20:21 Uhr

Der Bundesrechnungshof soll eine nicht näher definierte Überprüfung der Deutschen Goldreserven veranlaßt haben. Das Ergebnis wird dem Haushaltsausschluß zugeschickt werden.

 
Deutschland: Bundesbank erwartet höhere Inflation
Freitag, den 11. Mai 2012 um 09:29 Uhr

der chefvolkswirt der bundesbank ulbrich signalisierte, dass man zukünftig davon ausgehe, dass in deutschland eine überdurschnittliche inflation im vergleich zu den anderen ländern des europäischen wirtschafts-und währungsraums herrschen werde.

 
März: Deutscher Export in Drittländer boomt
Mittwoch, den 09. Mai 2012 um 10:50 Uhr

Der deutsche Export in Nicht-EU-Länder konnte im Monat März weiter zulegen, doch auch die Importe nahmen auf Jahressicht zu. Unterm Strich blieb im März zwar etwas weniger als erwartet, aber dennoch ein Überschuß von 13,7 Mrd. Euro übrig.

 
EU und Deutschland: Einkaufsmanager-Index gesunken
Donnerstag, den 03. Mai 2012 um 07:51 Uhr

Der Deutsche (EU) Einkaufsmanager-Index fiel auf (45,9) 46,2 Punkte.

 
April: Wieder weniger als 3 Mio Arbeitslose
Mittwoch, den 02. Mai 2012 um 10:18 Uhr

Deutschland: Im April sollen es 2,963 Mio. (7 Prozent) Arbeitslose sein.

 
Statisches Bundesamt: Zahlen zu Löhnen,Inflation, Produktivität
Montag, den 30. April 2012 um 12:30 Uhr

Das Stistische Bundesamt gibt einen kleinen Überblick, wie das Jahr 2012 im Hinblick auf Löhne in der Privatwirtschaft und Öffentlichen Verwaltung bisher verliefen. Die Löhne stiegen zwar nominal (in der Privatwirtschaft), real blieb doch etwas weniger als Null übrig. Interessant ist auch die Feststellung, das bei uns die Produktivität je geleisterter Arbeitsstunde stieg.

 
Neckermann streicht 1.400 Stellen
Freitag, den 27. April 2012 um 19:35 Uhr

Wegen mangelndem Wettbewerb sollen bei Neckermann 1.400 Mitarbeiter entlassen werden. 800 aus der Logistik und 600 aus der Verwaltung. Neckermann sieht seine Zukunft im Onlinehandel.

 
Konsumklima-Index GfK durch Spritpreise belastet
Freitag, den 27. April 2012 um 08:39 Uhr

2000 verbraucherinterviews führten zu dem ergebnis, dass die neigung zu kaufen durch das loch, das vor allem die hohen benzinpreise im geldbeutel reißen, sinke. auch nehmen die inflationsängste wieder etwas zu. Insgesamt gehe die gfk von einem stabilden konsumklima in den nächsten monaten aus. alles unter der voraussetzung, dass die finanz-und schuldenkrise nicht wieder auflebt.

 
Illiquider Immobilienfond SEB Immoinvest öffnet an einem Tag

 Misere mit Offenen Immobilienfonds

Montag, den 26. Dezember 2011 um 01:45 Uhr

Es hieß doch: Investiere nicht in Geschlossene Immobilienfonds, denn da kommst du vielleicht nicht mehr raus. Denkste. Nun passiert das schon mit Offenen Immobilienfonds. Die je 6 Mrd. Euro schweren SEB ImmoInvest und der CS Euroreal schaffen es nicht, wieder durchzustarten und zum Auszahlen der Investoren haben sie nicht genug Geld. Wenn die es bis Mitte 2012 nicht schaffen, gibt das ein kleines Erdbeben in der Immobilienbranche.

0:50, 26.12.2011: Manche denken, schlimmer geht es nimmer. Doch mit Geschlossenen Schiffsfonds. Im Kleingedruckten steht da gelegentlich eine Nachschußpflicht. Hatte der Fonds dann Verluste, wandte er sich an seine Anleger und verlangte Geld. Die Anleger dagegen kamen nicht mehr aus dem Fonds  raus und mußten sogar noch zahlen.

 

Illiquider Immobilienfond SEB Immoinvest öffnet an einem Tag

Donnerstag, den 26. April 2012 um 11:24 Uhr

makaberes konstrukt. geht das mit rechten dingen zu ? am 7.mai wird ein großes feldexperiment bei den immobilienfonds gefahren. der SEB-Immoinvest öffnet für einen tag, um dann vielleicht "ewig zu schließen". es hängt einfach von den nerven der privatanleger oder dem druck der institutionellen ab, unbedingt an diesem tag verkaufen zu wollen oder zu müssen. sind es zu viele, wird der fond abgewickelt. was tun als investor ? die kostolany pille schlucken oder daran denken, dass den letzten die hunde beißen ?

 

 

 
Lufthansa streicht 50% der Verwaltungsjobs: 3000 Stellen
Donnerstag, den 26. April 2012 um 08:56 Uhr

Im Zuge von Milliardeneinsparungen streicht die Lufthansa 3.000 Stellen in der Verwaltung.

 
Deutsche Bank Gewinn unter den Erwartungen
Donnerstag, den 26. April 2012 um 08:56 Uhr

mit der verabschiedung ackermanns räumte die deutsche bank ein wenig auf im unternehmen. nach getätigten abschreiben blieben zwar unterm strich deutlich mehr gewinn als "im fast verlustträchtigen" vorquartal 2011, doch mit 1,4 mrd. euro gewinn im 1. quartal 2012 liefen die geschäfte schlechter als von analysten erwartet.

 
Investoren kaufen gerne Deutsches Ackerland
Dienstag, den 24. April 2012 um 20:10 Uhr

Besonders seit der Krise kaufen Investoren gerne das sichere Deutsche Ackerland. So stiegen die Preise im Osten (Sachsen-Anhalt) bis zu 85 %. Nun werden zunehmend Rufe laut, der Bund müsse solche direkten Verkäufe an Investoren verhindern und den Landwirten Erstkaufsrechte einräumen.

 
Köln: Ford beabsichtigt Kurzarbeit
Dienstag, den 24. April 2012 um 09:05 Uhr

4000 Ford-Beschäftigte könnten aufgrund des sinkenden südeuropäischen Ford-Fiesta Absatzes von Kurzarbeit bedroht sein.

20 Uhr: 1,3 Mio Autos sollen bei Ford weniger verkauft werden. Also wird bis zu 8 Tage weniger gearbeitet unter Umständen noch ein paar Tage mehr (abhängig von den Autoverkäufen bisdahin).

 
Frühjahrsgutachten: "Preise werden sich spürbar verstärken"
Donnerstag, den 19. April 2012 um 12:06 Uhr

Am Donnerstagmorgen wurde das Frühjahrgutachten von führenden Forschungsinstituten für das Jahr 2012 und 2013 veröffentlicht.

 
Statistisches Bundesamt: Verfügbares Einkommen in 2011 gesunken
Donnerstag, den 12. April 2012 um 14:49 Uhr

Im Schnitt hatte jeder Arbeitnehmer ein Einkommen von 17650 € netto (2010: 17666€) und zahlte 9943 € an Abgaben (2010: 9390€). Neben dem 5,9% Zuwachs an Einnahmen beim Staat konnten sich auch die Sozialkassen über ein Plus von 2,1 % auf 526,1 Mrd. € freuen. Damit hatte jeder Arbeitnehmer in 2011 im Schnitt aufgerundet 0,1 % (16 €)  weniger in der Tasche.

 
Commerzbank-Umfrage: Immer mehr wohnen im Eigenheim
Montag, den 09. April 2012 um 23:14 Uhr

Eine Folge "der Eurokrise" und niedrigen Zinsen sei, daß immer mehr Deutsche zum sicheren Eigenheim tendieren. Laut einer Commerzbank-Umfrage wohnen mittlerweile 59 % (bisher 55 %) der Befragten im Eigenheim.  

 
Airlines: Es wird weniger geflogen
Freitag, den 06. April 2012 um 11:02 Uhr

Der Trend seit Oktober 2011, dass weniger geflogen wird, setzt sich in 2012 fort. Besonders der innerdeutsche Flugverkehr solle darunter leider.

 
Kommunen werden aus Finanznot auf ca. 100 Mrd. € Investitionen verzichten
Donnerstag, den 05. April 2012 um 23:57 Uhr

Einer Umfrage der KfW bei Städten und Gemeinde zufolge, wird aus Geldmangel in den kommenden Jahren auf nötige Investitionen verzichtet. Dieser sogenannte Investitionsstau solle sich bereits auf 100 Mrd. Euro belaufen.

 
Baugewerbe erlebt im Februar Einbruch um 17,1 Prozent
Donnerstag, den 05. April 2012 um 23:46 Uhr

Im Februar ist nicht nur die Industrieproduktion leicht gesunken, besonders hart traf es das Baugewerbe mit 17,1 Prozent; im Vorjahresvergleich sogar um 21,4 Prozent.

 
4 Quartal 2011: Deutsche Exporte stiegen real um 0,2 Prozent
Donnerstag, den 05. April 2012 um 09:48 Uhr

Das Statistische Bundesamt gab die Zahlen für den Deutschen Export im 4. Quartal 2011 bekannt: ein nominaler Anstieg von 5,6 % (real: 0,2 %) im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum. Die Importe sanken sogar inflationsbereinigt.

 
Daimler: Rekordergebnis in 2011
Mittwoch, den 04. April 2012 um 09:24 Uhr

Noch nie wurden bei Daimler so viele Fahrzeuge verkauft wie in 2011. Daimler schaffte voriges Jahr 106,5 Mrd. Umsatz mit 6 Mrd. Euro Nettogewinn. Die Zukunftsstrategie: Mehr Anteile im A-Klassen Bereich gewinnen und der Konkurrenz dort das Wasser abgraben.

 
DWS Immobilienfond ImmoFlex eingefroren
Dienstag, den 03. April 2012 um 11:46 Uhr

Aufgrund von Liquiditätsschwierigkeiten bei der Auszahlung der Anteilsscheine, wird der 100 Mio Euro "schwere" Immobilenfond ImmoFlex bis auf Weiteres eingefroren.

 
BRD: Neuverschuldung 0,9 Prozent
Dienstag, den 03. April 2012 um 09:36 Uhr

Das Finanzministerium rechnet in 2012 mit einer Neuverschuldung von lediglich 0,9 Prozent, womit sich eine Verschuldung von 82,1 Prozent gemessen an der jährlichen Wirtschaftsleistung ergeben wird.

 
Verwendung der 800 Mrd. und das Risiko Deutschlands dabei
Freitag, den 30. März 2012 um 17:34 Uhr

Focus Online hat mal präzise aufgeschlüsselt, wie sich die 800 Mrd. Euro-Hilfen zusammensetzen und wie hoch das Risiko Deutschlands im Einzelnen (und in der Summe zeitweilig zwischen 360 bis 400 Mrd. Euro) dabei ist.

 
Arbeitslosenzahl sinkt auf 3,03 Millionen
Donnerstag, den 29. März 2012 um 10:17 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen sinke im März um 82.000 (im März 2011 um mehr als 100.000) auf 3,03 Millionen. Die Erholung falle nicht so hoch aus wie im Vorjahr, so daß sich Unternehmen mit Personaleinstellungen noch zurückhaltend verhalten.

 
GfK Konsumklimaindex sinkt minimal
Dienstag, den 27. März 2012 um 10:16 Uhr

Der Nürnberger Gfk-Konsumklimaindex ist erstmals nach einem 1/2 Jahr ganz leicht gesunken. Die gegenwärtig höheren Spritpreise und Unsicherheiten bezüglich bevorstehender Lohnverhandlungen hätten zum leichten Rückgang des Index geführt.

 
Merkel: ESM-Implementierung und ESM-Aufstockung
Montag, den 26. März 2012 um 11:03 Uhr

Da der ESM "einen tiefgreifenen währungspolitischen Eingriff" darstellt, wird er wohl nicht so einfach implementiert werden können wie anfangs dargestellt. Die Bundeskanzlerin Dr. Merkel wird demnächst eine verfassungsändernde 2/3 Mehrheit benötigen. Darüber hinaus soll der ESM in seiner Summe aufgestockt werden.

 
Ifo Geschäftsklima minimal verbessert
Montag, den 26. März 2012 um 11:03 Uhr

Der Ifo Geschäftsklima-Index hat sich vor allem im Einzelhandel aufgehellt

 
Hans W. Sinn über Target2 und ESM
Samstag, den 24. März 2012 um 09:56 Uhr

Hans W. Sinn über Target2, ESM und das dieses System noch so ein paar Jahre weiter gehen könnte.

 
Schlecker-Tochter Ihr Platz entläßt weniger Mitarbeiter
Freitag, den 23. März 2012 um 15:32 Uhr

Bundesweit werden 122 von 612 Ihr Platz-Filialien geschlossen mit 650 anstatt wie bisher geplanten 900 Mitarbeitern. Eine Liste der Filialen als Download im Link.

 
GM spart: Schließt das Bochumer Opel-Werk ?
Freitag, den 23. März 2012 um 10:10 Uhr

GM schreibt Verlust in Europa. Daher wird zur Zeit spekuliert, ob das deutsche Werk Bochum und britische Ellesmere Port von der Schließung bedroht sind.

 
Ex EZB-Chefvolkswirt Jürgen Stark warnt vor Inflation
Donnerstag, den 22. März 2012 um 21:54 Uhr

Die durch die 3-jährigen Geldmengentender verursachte expansive Geldpolitik der EZB könnte mittelfristig zur Inflation führen. Daher sollte seiner Meinung nach jetzt breits über Notfallsmaßnahmen nachgedacht werden.

 
Kabinett billigt Haushaltsparpläne 2013
Mittwoch, den 21. März 2012 um 17:49 Uhr

Das Bundeskabinett hat den Haushaltsentwurf des Finanzministers Schäuble gebilligt. Von dritter Seite wurden teilweise noch höhere Einsparungen verlangt. Im Ergebnis wird gespart und 2016 soll der Haushalt ausgeglichen sein.

 
Insolvenz eines 90 Mio Euro Schiffsfonds
Mittwoch, den 21. März 2012 um 09:01 Uhr

Die Commerzbank-Tochter Deutscher Schiffsbank, die vor wenigen Wochen angekündigte, Ihre bestehenden Investments auf Rentabilität neu zu bewerten, verweigert Mittel zur Sanierung dieses 90 Mio Euro Schiffsfonds.

 
Von der Leyen: Renten - Zwangsversicherung für Selbständige
Mittwoch, den 21. März 2012 um 08:52 Uhr

Geht es nach der Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen sollen Selbständige ab 2013 vor Altersarmut geschützt werden, in dem sie zu Rentenzahlungen verpflichtet werden.

8:45 Uhr: selbständige sind bekanntlich so schrecklich unmündig und kurzfristig orientiert. da muß man doch helfen ... ich kenne eine mittelstandserbin, die erbte neben dem gut laufenden betrieb auch eine kiste voll krügerränder.

13.30 Uhr: Ja, sicher! "Die Rente ist sicher!". 40 Mio. Erwerbstätige müssen 20 Mio. Rentner mit im Schnitt 1.200 Euro Rente/Monat finanzieren, das macht 2 Erwerbstätige pro Rentner. Also im Schnitt notwendige 600 Euro Renteneinzahlungen pro Erwerbstätigen. Klar dass man da mehr Einzahler braucht. Die Folge: Bald gibt es sowieso nur eine Einheitsrente für alle.

20:10 Uhr: Eine Sauerei !! Die Wirkmechanismen der Finanzmärkte sind schon außer Kraft gesetzt, jetzt biegen es sich auch die Volks( )ertreter so zurecht wie es ihnen paßt !! Hoffnungslos hier. Armes Deutschland !! Ein Bekannter von mir hatte Recht. Er hat sich vor 3 Jahren eine Zweitimmo in Südamerika gekauft, für den Fall der Fälle wie er sagte. Ich dachte, er sei bekloppt !! Dabei weiß ich jetzt, wir sind die Bekloppten, die geschröpft werden bis zum letzten Cent !!

 

 
Die Gehälter der DAX-Vorstände
Montag, den 19. März 2012 um 19:09 Uhr

Huiiiiihhh, da wird einem aber schwindelig. So eine Gehaltsverdopplung auf 5,1 Mio Euro zwischen 2003 und 2010 hätte ich auch gerne gehabt. Immerhin war's wenigstens besser als der Durchschnitt von 18%. Lag aber mehr an der Beförderung ...

18:35 Uhr: Faktum ist: Wer seinen Job heute mehr als fünf Jahre behält, der ist schon richtig gut !

 
Bundesbank warnt vor Geldschwemme
Montag, den 19. März 2012 um 14:18 Uhr

Eine vernünftige Position nimmt der Vorstand der Bundesbank Joachim Nagel ein, wenn er vor allem die Banken darauf aufmerksam macht, sich nicht an das viele billige Geld zu gewöhnen. Aber auch Selbstkritik am Glauben an die neoliberale Wirtschaftspolitik ist zu hören, dass die Märkte doch nicht so effizient sind (sich von alleine durch die Unsichtbare Hand des Marktes zum Wohle von Allen regeln(!)).

Was wohl vermuten läßt, daß nach Überwinden der Krise (die sich in der Realwirtschaft noch nicht mal richtig entfaltet hat) die paläo-bzw. neoliberale Wirtschaftspolitik ad acta gelegt und damit Wirtschaftsgeschichte sein dürfte.

 14:25 Uhr: wobei wir vorher erst mal eine inflation sehen werden.

 
Mittelstand behält verstärkt Risiken im Auge
Montag, den 19. März 2012 um 09:37 Uhr

Gemäßt einer Umfrage der Deutschen Bank legt der Mittelstand mehr Wert auf Risikomanagement im Bereich der Rohstoffe und Devisen.

 
Deutschland:Regierung muß Milliarden einsparen
Samstag, den 17. März 2012 um 11:45 Uhr

Der neueste Entwurf muß zwar am Mittwoch noch erst durch's Kabinett, doch wenn es nach Finanzminister Schäuble geht, sieht er neben einer um 8,7 Mrd. Euro höheren Verschuldung in 2012 weitere Milliarden-Einschnitte im Gesundheutsfonds, der Arbeitslosenversicherung und den Rentenzuschüssen vor.

 
VW Financial Services AG mit Milliarden von EZB
Freitag, den 16. März 2012 um 08:57 Uhr

Wie praktisch, über ein eigenes Finanzinstitut Zugang zu den EBZ-Milliarden zu haben. VW lieht sich bei EZB 2 Mrd zu 1 Prozent.

 
iFW erwartet Boom durch Konsum
Donnerstag, den 15. März 2012 um 21:16 Uhr

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (iFW) gehe in 2012 von einem Wachstum von 0,7 Prozent für Deutschland aus, in 2013 sogar eine Hochkonjunktur mit 1,9 Prozent.  Übertroffen wird der Optismus nur noch vom Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) mit einem erwarteten Wachstum von 1,3 Prozent in 2012 und 2,2 Prozent in 2013.

Nichts lieber als das. Leider steht der Boom auf tönernen Füssen: dem Verschnaufen in der Schuldenkrise.

 
China Investor Nr.1 in Deutschland
Donnerstag, den 15. März 2012 um 20:57 Uhr

In der Rangliste der neu angesiedelten Unternehmen in Deutschland hat China die Nase vorn. 158 kamen aus China, 110 aus den USA und 91 aus der Schweiz.

 
Kabinett billigt ESM-Gesetz
Mittwoch, den 14. März 2012 um 18:40 Uhr

Das Bundeskabintett billigt den ESM-Vertrag bzw. das ESM-Gesetz. Bundestag und Bundesrat müssen noch Mitte Juni zustimmen, damit der dauerhafte Euro Rettungsschirm ESM den EFSF ablöst und im Juli startet. Bis auf einige einzuhaltende ESM-Gesetze erhöht sich für Deutschland damit das Haftungsrisiko auf weitere 190 Milliarden Euro.

 
E.on fährt 2,2 Mrd. Verlust ein
Mittwoch, den 14. März 2012 um 10:44 Uhr

Der Atomausstieg hätte maßgeblich dazu beigetragen, aber auch ungünstige Gasverträge mit Gazprom hätten zum Einfahren des 2,2 Mrd. Euro Verlustes beigetragen. 2013 würde es wieder bergauf gehen.

 
Bundesbank: Statt 2,5 Mrd nur 0,643 Mrd. Gewinn
Dienstag, den 13. März 2012 um 13:43 Uhr

Die Bundebank erwirtschaftete 643 Mio Gewinn. Demzufolge bekommt der Bund ca. 1,85 Mrd. Euro weniger Geld von der Bundesbank. Gelder, mit denen gerechnet wurde, die jetzt aber wegen der Krise unserem Haushalt fehlen.

 
Rekordjahr für VW
Montag, den 12. März 2012 um 10:52 Uhr

Rekordjahr für VW mit rückwirkender 7500 Euro Prämie!

 
HRE könnte 10 weitere Mrd kosten
Montag, den 12. März 2012 um 09:45 Uhr

Drohende Verluste von 10 weiteren Milliarden Euro könnten durch HRE auf den Steuerzahler zukommen.

 
Schlesinger: EZB risikiert Inflation
Samstag, den 10. März 2012 um 23:10 Uhr

Das Verhalten der Zentralbank würde an Kriegszeiten erinnern, meinte Ex-Bundesbankchef Schlesinger. Die Bilanz hätte sich aufgebläht, verdreifacht und das ohne Kriegszeiten, wo sie sich verzehnfacht hat. Das Risiko der EZB ist eine Inflation. Die Langversion des Interviews gibt es hier.

 

 

 
Deutsche Bank soll sich 5-10 Mrd. bei EZB geholt haben
Freitag, den 09. März 2012 um 18:15 Uhr

Zwar ist jede Bank im Zugzwang beim billigen Geld mitzumachen (Stichwort:Wettbewerbsvorteile), doch wenn sich der Fels der deutschen Bankenlandschaft ein paar Milliarden bei der EZB leiht, dann weil er es wirklich braucht oder strategisch auf Sicht von 3 Jahren mit inflationären Tendenzen rechnet. Also wenn sich schon alle Geld holen und verschulden, dann die Deutsche Bank jetzt auch. Übrigens kamen 57,5 % der am EZB Geldtender teilnehmenden Banken aus Deutschland, und es waren vornehmlich Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

 
Inflation im Februar:2,3 Prozent
Freitag, den 09. März 2012 um 15:35 Uhr

2,3 Prozent Inflation im Februar, besonders Energie-und Benzinpreise stiegen erheblich stärker an.

 
Nachfrage in Industrie sinkt im Januar
Mittwoch, den 07. März 2012 um 14:08 Uhr

Erwartet wurde eine leichtes Plus, doch die Großaufträge blieben aus. Aktuell sind es - 2,7 Prozent an Auftragseingängen und -5,5 Prozent bei Investitionsgütern (und das bei der aktuellen Niedrigstzinsphase!).

16:55Uhr: Meine kleine Firma im Werkzeugbau platzt aus allen Nähten. All die Überkapazitäten, die Mittelständler um uns herum abgebaut haben fließen uns als Aufträge zu. Unsere Bücher sind voll und wir investiren laufend in weitere Maschinen. Aber die großen werden als Vorführmaschinen eingekauft; Abschlag: bis zu 33 %. Wir arbeiten top und sind innovativ. Von Krise keine Spur, nur Chancen. Wer so wie ich gerne zum Entspannen Angeln geht und Lust hat, eine Neuentwicklung von mir aus 2011 im Bereich des Angelsports bundesweit zu vertreiben, der soll sich melden. Unser Produkt ist defintiv besser, stabiler und kostet 1/2 vom Top-Anbieter. Die nächste Angelsaison ist im Anmarsch.

Na dann, wer das vertreiben will, kann bei mir informell durchrufen, Mail schicken oder SMS. Ich leite weiter.

 
Finanzministerium: BRD-Hilfe birgt 72,9 Mrd. Euro Risiko
Mittwoch, den 07. März 2012 um 12:58 Uhr

60 Mrd. des 72,9 Mrd. Euro Risikos entfalle auf Griechenland, so die Mitteliung des Finanzministeriums gegenüber dem Haushaltsausschuß des Bundestages.

 
Optimismus beim Wirtschaftsweisen Rürup
Montag, den 05. März 2012 um 11:59 Uhr

fette jahre heißt das optimistische neue buch von rürup und heilmann, in der deutschland als "gewinner" der globalen krise hervorgehen könne ... mit verlaub und allem respekt: das manuskript muß wohl ganz schön verstaubt gewesen sein, als es aus der schublade kam. in dieser globalen schuldenkrise wird es zwar wirklich "gewinner" geben, doch das werden nur einzelpersonen sein, die sich rechtzeitig von dem unvermögen befreit haben, sich nicht ihres eigenen verstandes zu bedienen. das war schon in der aufklärung so und so wird es auch heute in dieser krise sein.

 
Umsätze im Einzelhandel sinken
Freitag, den 02. März 2012 um 12:31 Uhr

Der Dezember war zwar ein verkaufsstarker Monat, trotzdem sinken die Umsätze den dritten Monat in Folge im Januar um sogar 1%. Es ist alles eine Frage der Erwartung der Verbraucher. Könnte ich eventuell meinen Job verlieren, könnte die Krise wieder durchschlagen oder könnte alles bald teurer werden, dann konsumiere ich eben in guten Zeiten etwas weniger. Eine völlig normale Reaktion und mithin wohl auch ein Grund, warum der Einzelhandelsverband HDE stets positiv Prognosen und Stimmung verbreitet. Man muß das Rad immer am Laufen halten. 

 
Schlecker Insolvenz kostet 12000 den Job
Donnerstag, den 01. März 2012 um 10:15 Uhr

Am Anfang schöne Worte und heute die nüchterne Realität: 12000 Mitarbeiter müssen gehen. Da helfen auch die hilflos klingenden Worte von verdi nicht.

 
Bundestag mit 496:90 für Griechenlandhilfen
Montag, den 27. Februar 2012 um 21:30 Uhr

War das eine Abstimmung, eine self-fulfilling prophecy oder eine pro forma Abstimmung ? Fast 85% des Bundestags stimmt für Griechenlandhilfen. Immerhin gab es 5 ehrliche, dem Gewissen verpflichtete Enthaltungen, die dazu standen, diese Verantwortung nicht tragen zu können. 

 
Deutsches Haushaltsdefizit sinkt auf 1 Prozent
Freitag, den 24. Februar 2012 um 11:44 Uhr

Die Neuverschuldung ist drastisch von 4,3 Prozent auf 1 Prozent des BIP zurückgegangen.

 
Kürzung bei Förderung von Solaranlagen
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 11:09 Uhr

Die Kürzungen kommen eher, schon ab 1. April und können bis zu und sogar über 30 Prozent betragen.

20:50Uhr: Die Bonner Solar World AG mit roten Zahlen.

 
Bereinigter Zuwachs der Steuereinnahmen ist negativ
Donnerstag, den 23. Februar 2012 um 10:13 Uhr

Negativwachstum bei den Steuereinnahmen. Jedoch sollen die Einnahmen aus der Tabaksteuer gestiegen sein ...

 
150 kg Drohnen über Deutschland ?
Mittwoch, den 22. Februar 2012 um 13:16 Uhr

Gesetzlich schon erlaubt. Klingt wie im Science-Fiction Film.

 
Reederei Finanzierer Schiffsbank räumt Portfolio auf
Mittwoch, den 22. Februar 2012 um 10:02 Uhr

strengere eigenkapitalvorschriften, das ist auch teilweise der grund. tatsächlich wurden 1.) zu viele schiffe gebaut in den letzten 3 jahren und 2.) werden die schiffe kaum noch gebucht ("schiffsindex" baltic dry ist krisenhaft abgestürzt ). ich frage mich, wann es zu den ersten nachschußpflichten an die investoren kommt ? stand bei manchen schiffsfonds im kleingeruckten.

 
Mittelstandsbank IKB verliert ca. 1/2 Milliarde Euro
Montag, den 20. Februar 2012 um 11:53 Uhr

Die IKB Bank erweist sich als "Faß ohne Boden". Basel III wird die Bank hart treffen. Da wundert es nicht, wenn der IKB Investor Lone Star die Bank schnell loswerden will. 

 
Aldi Nord will 3 Milliarden investieren
Freitag, den 17. Februar 2012 um 10:23 Uhr

nach ruinösem wettbewerb, die ruiniöse investitionens-welle ? oder ist das der wellness-shopping discountern-wahn ? nach pimp up my bike, pimp up my shop. und der mit der größte kriegskasse und cash flow gewinnt. die anderen könnten schlecker in die insolvenz folgen oder werden geschluckt ... so kriegt man auch marktanteile oder kann zumindest dem kunden über steigende preise die rechnung präsentieren. ambiente hat halt seinen preis. es schmeckt auch zu hause besser dann ...

 
Basel III entzieht Sparkassen Milliardenbeträge
Mittwoch, den 15. Februar 2012 um 13:32 Uhr

Das ist ein Schlag für den Mittelstand, dass die knappen Kredite der Sparkasse noch knapper werden könnten. Aber auch Kleinunternehmer sollten ohnehin Konten bei mehreren Banken führen, damit sie bei Kreditanfragen nicht ihr persönliches Waterloo erleben. 

 
Neue Richtlinien zur Deutschen Betriebsrente
Mittwoch, den 08. Februar 2012 um 15:44 Uhr

die eu will nächsten donnerstag richtlinien zur altersversorgung (betriebsrente) überarbeiten und möglicherweise die eigenkapitalanforderungen an pensionskassen deutlich erhöhen. der haken: nicht nur das unternehmen ohnehin schon für die betriebsrenten haften, so könnten sie statt wie bisher 5% bis zu 40 % des geldes für zurückhalten müssen. in zeiten, in den die betriebsrente eine freiwillige zusatzleistung des arbeitsgebers ist und das geld im mittelstand wieder knapp werden könnte, ist es sehr fraglich, ob man nicht den meisten rentner mehr mit schaden tut als es nützt. ist die betriebsrente bald nur noch ein luxusleistung von großunternehmen, die sich so was leisten können ?

 
GM und Problemkind Opel
Mittwoch, den 08. Februar 2012 um 11:30 Uhr

Offenbar sind das nur Gerüchte. Doch die Financial Times schreibt schon von möglichen Einschnitten bei Opel. Außerdem ist doch bekannt, dass Amerikaner von Gewerkschaften nicht viel halten. Warum sollten sie ihre Pläne ausgerechnet einer Deutschen Gewerkschaft erzählen ?

 
Deutscher Export in 2011 auf Rekordhoch
Mittwoch, den 08. Februar 2012 um 10:44 Uhr

2011 war ein hervorragendes Jahr für den Export. Die nackten Zahlen vom Statistischen Bundesamt kann man hier genießen. Der Dezember 2011 war zwar etwas schlechter, doch das war der Vergleichsmonat Dezember 2010 auch. Von daher sieht es doch gut aus.

Danke. Es ist dieses Mal der Baltic Dry Index, der Sorgen bereitet. Er ist binnen kürzester Zeit sehr stark eingebrochen und wird als Frühindikator für die konjunkturelle Entwicklung angesehen. 


 
Reallöhne gestiegen: um 1 Prozent in 2011
Montag, den 06. Februar 2012 um 10:23 Uhr

Die Löhne sollen nominal um 3,3 %, real um 1 % in Deutschland gestiegen sein. 

14:20 Uhr: immer eine frage, wer es ausrechnet. nach der Hans Böcker Stiftung sind die realeinkommen um 0,3 prozent gesunken. also wer hat recht ? wir brauchen einheitliche maßstäbe!

 
Deutsche Bank verdient 5,4 Milliarden in 2011
Donnerstag, den 02. Februar 2012 um 11:33 Uhr

Gedacht waren 10 Milliarden. Im 4. Quartal gab es sogar einen Verlust von 351 Mio. Also auch an einer Deutschen Bank geht nicht alles so spurlos vorbei.

11:20 Uhr Die Deutsche Bank verdiente 4,3 Milliarden nach Steuern. Eine gut Aufschlüsselung nach Investment-, Privat- und Vermögensverwaltung hier.

 
IBM könnte bis zu 8000 Mitarbeiter entlassen
Mittwoch, den 01. Februar 2012 um 11:05 Uhr

Tausende Stellen sollen in Deutschland mittelfristig an Externe ausgelagert werden.

 
ThyssenKrupp verkauft Edelstahlsparte Inoxum
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 21:13 Uhr

Angeblich sollen hohe Energiepreise die Ursache sein, wer's glaubt. Eher sollte man an die eingefahrenen Milliarden-Verluste ThyssenKrupps denken. Inoxum soll 2,7 Mrd Wert sein und bei Beibehaltung von Anteilen i.H.v. 29,9% verbleiben 1,9 Milliarden Euro, die ThyssenKrupp für Inoxum kriegen könnte. Genau 1,8 Mrd. Euro war der Verlust von ThyssenKrupps in 2010. 

 
Nokia Siemens Networks entläßt 2900 Mitarbeiter
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 15:50 Uhr

Der Standort München wird komplett geschlossen. Weltweit sollen es 17.000 Entlassungen geben. In Deutschland soll der chinesische Konkurrent Huawei NSN zugesetzt haben.

 
Anton Schlecker finanziell am Ende
Dienstag, den 31. Januar 2012 um 10:12 Uhr

Schlecker ist ein typischer Fall dafür, in welcher Rechtsform man ein Unternehmen nicht führen sollte. Für Beschäftigte kann es eine Herausforderung sein, in einem Familienunternehmen zu arbeiten, doch frage ich mich, was der ehrenwerte Finanzvorstand Sami Sagur die ganze Zeit über gemacht hat ? Der Eigentümer bringt mehrere dreistellige Beträge ins Unternehmen und und der Finanzvorstand schläft über seinen Zahlen. Dann kann man auch natürlich nicht Alarm schlagen. 

 
Klöckner & Co streicht global 6 Prozent bzw. 700 Stellen
Montag, den 30. Januar 2012 um 19:00 Uhr

Der Stahlhandelskonzern streicht 700 seiner 11.600 Stellen wegen sinkender Stahlnachfrage.

Das paßt auch zum sinkenden Baltic Dry Index (Index für weltweite Schiffsfrachtraten, hauptsächlich wichtiger Rohstoffe wie Kohle, Eisenerz und Getreide). Mit 726 Punkten steht er sehr nahe seinem Tiefstpunkt von 670 in 2009 (einfach mal den Chart googeln ). Es sind überraschenderweise seit 2008 ordentlich neue Schiffe bestellt bzw. gebaut worden, doch entscheidend ist der plötzlich aktuelle Einbruch des Baltic Dry Index von 58% seit Jahresbeginn. Das ist ein deutliches Zeichen für eine weltwirtschaftliche Abkühlung. Von daher könnte Klöckner recht haben, daß die Stahlnachfrage noch niedriger als bisher erwartet ausfallen könnte. 

 
Ihr Platz folgt Schlecker in Insolvenz
Donnerstag, den 26. Januar 2012 um 12:36 Uhr

Jetzt geht Ihr Platz auch noch pleite. Wieso greift die Bundesregierung hier eigentlich nicht ein ? 30 000 Schlecker - und 5 800 Ihr Platz Beschäftigte wären das doch wert. Oder sind die Unternehmen so hoffnungslos ?

 
Ifo-Index hellt sich auf
Mittwoch, den 25. Januar 2012 um 18:54 Uhr

Angeblich soll sich die Stimmung bei den Chefs für die nächsten 6 Monate gebessert haben. Wie aber die Bundesbank-Prognose von 0,6 % dieses Jahr auf 1,8% in 2013 klettern soll, ist mir ein Rätsel. Soll sich Deutschland gegen die Weltkonjunktur stemmen können ? An wen soll man "als Exportweltmeister" verkaufen, wenn weniger nachgefragt wird ? Das scheint alles etwas sehr suspekt... aber Optimismus kann zumindest nicht schaden.

 
"EFSF-Überschüsse" sollen in ESM fließen
Montag, den 23. Januar 2012 um 15:32 Uhr

Solche Forderungen müssen doch mal ein Ende haben. Es wird der Eindruck erweckt, als ob wir zu viel hätten und der Rettungsschirm ein Guthabenkonto wäre, von dem man so einfach seine Überschüsse als Ersparnis in den ESM übertragen könnte. Der EFSF-Rettungsschirm besteht nur aus Krediten !!! Hoffentlich bleibt die Merkel stark und kippt hier nicht noch um ...

 
Banken rüsten sich für Kernkapitalquote von 9 Prozent
Samstag, den 21. Januar 2012 um 16:18 Uhr

Gut, dass dieser strukturelle Fehler der Bankenlandschaft behoben wird. Bedenkt man jedoch, wie hoch die Eigenkapitalausstattung von Industrieunternehmen ist (im Schnitt über 30%), dann sehen die 9% Kernkapitalquote immer noch etwas dürftig aus. Doch immerhin stimmt die Richtung.

 
BRD emittiert 10jähr. Anleihe zu 1,93 Prozent
Mittwoch, den 04. Januar 2012 um 14:36 Uhr

und nimmt 4 Mrd. Euro ein. Das ist sehr günstig. Bedenkt man jedoch, daß Banken zu 1% Geld bei der EZB bekommen, heißt das eigentlich, daß die Bonität der europäischen (Privat-)Banken besser ist als von Deutschland!

...nett gesagt. theoretisch ja. Aber die Banken bekamen das Geld nur, weil sie ohnehin nicht mehr zahlen konnten...damit ist die Bonität Deutschlands (zumindest solange sich S&P nicht wieder meldet) TOP. Denn hinter Deutschland steckt die ganze Bevölkerung und die kann man im Fall der Fälle besteuern.

 
Gesetz zur Notwendigkeit v. Drohnen über Deutschland
Mittwoch, den 28. Dezember 2011 um 23:39 Uhr

Wir brauchen Drohnen wegen dem technischen Fortschritt. Klasse Begründung. Bis zu 150 kg schwer sollen die unbemannten Flugsysteme über Deutschland sein. Nur das Gesetz muß noch verabschiedet werden.

12:20Uhr, 29.12.2011: Drohnen können aber auch ganz schön praktisch sein --> siehe Amerika.

 

 
Herbstgutachten: Deutschland vom Exportweltmeister zum Binnennachfragemeister?
Donnerstag, den 20. Oktober 2011 um 18:11 Uhr

Man könnte das Ganze für einen schlechten Witz halten, aber zum Glück gehört die EU sozusagen zur Binnennachfrage. Oder etwa nicht ?

Danke. Guter Text von der sächsischen Zeitung.

Also als ich den Inhalt und die Zahlen gehört habe, hatte ich keine Lust mehr einen Text zu schreiben ;) Vor allem nach dem stolzen Wortgeplänkel 1% sei ja auch Wachstum. Ja, Nullwachstum ist auch Wachstum und Negativwachstum ebenso.

Soweit ich mich erinnere, hatte der Wirtschaftsminister und Mediziner Dr. Rösler gesagt, der Haupttreiber des Wachstums für Deutschland in 2011 und zu 80%-100% in 2012 solle die Inlandsnachfrage sein...sie solle das Wachstum tragen. Damit dürfte wohl die Frage beantwortet sein.

Für Europa sei Deutschland der Stabilitätsanker und Wachstumsmotor. Herr Dr. Schäuble betonte, daß wir beides seien und bleiben würden, dazu entschlossen wären.

Interessant war eine Frage eines Reporters nach Zinssätzen, aber auch warum die Expertise der Bundesregierung besser ausfiele als von anderen Forschungsinstituten. Die Frage fertigte Rösler ab, daß es bereits vorsichtige Prognosen seien und der Zins würde von 1,3% in 2011 auf 1,5% in 2012 steigen.

Ach ja und sehr schön war auch gemäß Rösler, daß Deutschland sozusagen das Gelbe Trikott tragen würde. (Da frage ich mich nur: Wieviel Mrd. kostet "diese Ehre" nur ? Und wie soll man das mit 100% Binnennachfrage schaffen ? Woher kommt das Geld zum Ausgeben ? Ach ja, natürlich, das habe ich vollkommen vergessen: durch die Steuerreform natürlich!).

Ansonsten gab es nur Schmeicheleien zwischen Dr. Rösler und Dr. Schäuble. Die haben sich verbal den Ball hin-und hergeworfen. Dann noch das  Ablenkungsmanöver mit der Steuer und der Kalten Progression, die natürlich mehrmals angesprochen wurde. Schließlich stand das ja auch im Mittelpunkt ;)

 
Rettungsschirm EFSF bald 2 Billionen Euro
Mittwoch, den 19. Oktober 2011 um 15:18 Uhr

Reicht man jemanden den kleinen Finger, dann nimmt er die ganze Hand. Erst war heute mittels Hebelung von 1 Billione Euro die Rede. Jetzt sind es 2 Billionen Euro schon !!!

[15:43 Uhr   Die 2 Billionen € machen Sinn, schließlich sprach man im Tagesspiegel auch von einem 5er Hebel, also mit 20% Einsatz 100 % abzudecken. Man könnte mit 400 Milliarden 2 Billionen "Wetten" eingehen. Das ist aber alles der reinste Irrsinn. Irgendwie undurchsichtig das Ganze. Offenbar will man wohl jetzt gewisse Risiken nicht zu 100% absichern und selbst tragen, sondern nur noch teilweise, d.h. man rettet also eine Staatsanleihe nur teilweise, den Rest trägt der Staat weiterhin...Man könnte so auf viel breiterer Basis Rettungsmaßnahmen vornehmen. Was wiederum hieße, daß die Krise viel größer wäre als bisher angenommen.]

 
Fonds und Hebelung
Freitag, den 30. September 2011 um 13:04 Uhr

Das ist spannend mit dem Hebeln:" Der Rettungsschirm darf nicht zur Investmentbank werden"..."Waren Buffet hat die Hebelwirkung als Massenvernichtungswaffen bezeichnet".

 
ESFS und Hebeln ?
Freitag, den 30. September 2011 um 00:33 Uhr

wieso treffen die eine entscheidung, wenn man nicht mal weiss, ob das geld gehebelt werden kann oder nicht ?

Tja, es sollte halt verabschiedet werden. Die effiziente Nutzung war dabei nur eine Floskel, die Sicherheit vermitteln sollte, mehr nicht. Und eine Hebelung an den Börsen könnte - je nach Geschäft - heftig ausfallen. Also ein Vielfaches vom dem eingesetzten Geld ausmachen. Wenn so ein Geschäft schief geht, dann sagt man besser nichts und wirft leise die Notenpresse an. Ich habe auch so ein bißchen das Gefühl, daß Regierungen mittlerweile genau so handeln  könnten wie Banker und Broker. Nur das die Summen viel größer sind. Was war denn 2008 mit dem 400 Mrd Euro Finanzmarktstabilisierungsfonds ? Für mich klangen damals schon die Absicherung von 20 Milliarden Euro wie Hebelung. Es paßt auch von der Summe. 5% sichern 400 Milliarden Euro ab. Ein klassisches Hedging-Geschäft an der Börse. Man setzt bar eine 20 Miliarden "Wette" ein, mit der man im Schadensfall 400 Milliarden absichert, also dann ausgezahlt bekommt, mit der man die fälligen Zahlungen tätigt. Die Frage wäre nur, wer hätte die verrückte, große Hausnummer sein können, die bereit gewesen wäre, für 20 Mrd mit 400 Mrd zu haften ? Mit wem hätte man so einen Kontrakt abschließen können ? Mit einer Deutschen Bank bestimmt nicht, die ist viel zu klein, um so einen Verlust zu verkraften....wie lief dieser Deal ab in 2008 ? Bei wem wurde der Fonds abgesichert ? Ich weiß es nicht...aber diese Gedanken kamen mir sofort...( so viel zur Spekulationsecke ...) Wer weiß genaues weiß, kann es ja gerne mal melden.

 

 

 
Bevorstehende Rezession
Dienstag, den 13. September 2011 um 19:30 Uhr

Was heisst denn in Ihrem Artikel vom 19.08.2011 "Wiederkehr des Bewußtseins für die Rezession" ?

Ökonomen sehen schon Deutschland am Rande der Rezession